Indoor Navigation: Wiki Fachbegriffe einfach erklärt

Client- und serverseitige Indoor Positionsbestimmung

Bei der Positionsbestimmung in Gebäuden kann man zwischen clientbasierter und serverbasierter Positionierung unterscheiden.

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Techniken zur Indoor Positionsbestimmung.

  • Endgerätbasierte (clientseitige) Positionierung wird möglich durch eine vorhandene Infrastruktur, etwa WLAN Accesspoints oder Beacons. Diese senden regelmäßig Signale. Das Endgerät analysiert die Signalcharakteristik und gleicht sie gegebenenfalls mit einer Referenzdatenbank ab. Hierzu ist eine App notwendig, an die auch Nachrichten gesendet werden können (Rückkanal). Die Position wird direkt auf dem Endgerät bestimmt, was dem Nutzer ein Höchstmaß an Datenschutz bietet.

  • Infrastrukturbasierte (serverseitige) Positionierung funktioniert genau anders herum. Ein WiFi-fähiges Endgerät/Tag oder ein Bluetooth Beacon sendet Signale aus (MAC-Adresse), die von einer spezifischen Hardware detektiert und an einen Server weitergeleitet werden. Dieser vergleicht die übermittelten Koordinaten der Accesspoints und misst deren Signalstärke. Dieses Verfahren hat den Vorteil, dass auch Geräte ohne Applikation erfasst und analysiert werden können.

Links



Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!



Sie haben weitere Fragen?